dEvolution
Seite 1 von 56

Vorwort
Part #01.1 Ein Tag wie jeder andere
Part #01.2 Die Bewerbung
Part #02.1 Ein verhängnisvoller Fehler
Part #02.2 business as usual
Part #03 Schlechte Referenzen
Part #04 Eine beängstigende Idee
Part #05 Der erste Schnitt ist der tiefste
Part #06 PNR - Point of no Return
Part #07 Auf eigenen Beinen
Part #08 Der Feind deines Feindes...
Part #09 die frohe Botschaft
Part #10 offene Rechnungen
Part #11 - Macht der freien Entscheidung



In naher Zukunft: Die Bevölkerung hat sich in Ballungszentren konzentriert. Hocheffiziente Technologie mit künstlicher Intelligenz (AI) nimmt der Menschheit einen Großteil der Arbeit ab. Singlehaushalte haben sich als dominierende Lebensart durchgesetzt. Massiver Bevölkerungsrückgang fordert seinen unerbittlichen Tribut. Leihmutterschaft und Erbgutmanipulation sind übliche vorgehen. Die Gesellschaft hat sich wie immer an die Herausforderungen angepasst und keiner stellt die Lebensweise in Frage. Erst als Johns Lebensweg an dieser Gesellschaft zu zerbrechen droht tauchen unbequeme Fragen und Zweifel auf. Gemeinsam mit Romy stellen sich zwei Gleichgesinnte entschlossen dieser modernen Gesellschaft entgegen. Erst nun bemerken Sie, wie frei ihr Leben tatsächlich ist. Können die Beiden dem gesellschaftlichen Druck entkommen. Anthony Tinamis hält auf jeden Fall wieder atemraubende Wendungen und explosive Lösungen bereit, so dass kein Stein auf dem anderen bleibt.

A   A   A



dEvolution

Anthony Tinamis
2005


Vorwort


In naher Zukunft: Die Bevölkerung hat sich in Ballungszentren konzentriert. +++ Hocheffiziente Technologie und künstliche Intelligenz (AI) nehmen der Menschheit einen Großteil der Arbeit ab +++ Singlehaushalte haben sich als Lebensart durchgesetzt. +++ Massiver Bevölkerungsrückgang fordert seinen unerbittlichen Tribut. +++

Ort: Zentraler Stadtkernkomplex Sub23 E12-1397b
Zeit: Ende der 2. Arbeitsperiode (Abends)

Part #01.1 Ein Tag wie jeder andere


Stunden, nachdem Romy gegangen war lehnte sich John im Polstersitz seines Wohnbereiches zurück. Der Tag war zweifellos alles andere als erfreulich gewesen. Neben seinen regulären Klientinnen musste er auch noch die Inspektoren der Staatlichen Kontrollbehörde über sich ergehen lassen. Zwar gab es bei ihm selten etwas zu bemängeln, doch nervenaufreibend waren diese wöchentlichen unangekündigten Inspektionen allemal. Doch darüber zerbrach sich John den Kopf schon lange nicht mehr. Seit die Inspektionstermine von der KI festgelegt wurden waren diese deutlich weniger geworden. Niemand konnte mehr sagen,  nach welchem Schema das neuronale Netzwerk Unternehmen ausgewählte, nur, dass der Algorithmus erfolgsorientiert war und die KI für verhängte Busgelder belohnt wurde. 
Je unsichtbarer du dich verhältst, desto weniger Probleme. 
Alle hatte ihn davor gewarnt, doch jetzt war es doch passiert. Er hatte sich überreden lassen! Immer war John davon ausgegangen, dass ihm das niemals passieren würde, schließlich war Geschäft eben Geschäft. Wie hatte es nur soweit kommen können?
Er schüttelte verärgert den Kopf. „Den Guten Willen musst du zuhause lassen!“ Immer und immer wieder hatte er diesen Leitsatz von seinem Trainer im Seminar für den Berechtigungsschein gehört. Was würde aus ihm, wenn er so weitermachte? Durchstehen, weitermachen und morgen war auch noch ein Tag. 
Etwas frustriert aktivierte John die VidWall, welche den ganzen Tag über den Blick aus einem nicht vorhandenen Fenster simulierte. In Wirklichkeit lag seine Wohnnische 10 Minuten von den Praxisräumen entfernt mitten im Inneren des Stadtkernkomplexes. John musste die Vorstellung von tonnenweise Stahlbeton über seinem Kopf nicht mehr verdrängen. Gewohnheit. Schließlich hatte er sich auch dieses Jahr vorgenommen, mindestens ein Mal mit dem Transfershuttle in die oberen Regionen zu fahren, um von einer Plattform  …
◄ zurück blättern
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
2534 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus: 2x hochauflösende Poster-ArtWork-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren