A   A   A

… Menge, wie dicker, schwarzer Qualm vom Dachgeschoss der Zentrale aufstieg. Weitere Detonationen schickten feurige Fontänen in den wolkenlosen Himmel. Im selben Augenblick löste sich ein kleines Schiff aus dem Feuerball, schoss nach oben und kam in großem Bogen auf sie zu. Es zog eine dicke Nebelfahne hinter sich her. Was war das? Nach einigen Sekunden begann es zu taumeln und an Höhe zu verlieren. Wie in Zeitlupe schlingerte es auf sie zu.

Unwillkürlich warfen sich die drei auf den Boden, als das Schiff in zehn Metern Höhe qualmend über ihnen dahin fetzten. Vor dunklem Rauch konnten niemand mehr etwas sehen, als es keine fünfhundert Meter weiter krachend aufschlug. Schmutz und Steine schleuderten durch die Luft, Wrackteile splitterten und verbreiteten sich in der Wüste. Fünfzig Meter weit wurde der Boden noch aufgerissen, bevor der Schrotthaufen klirrend liegen blieb.

„Klasse Landung“, fügte Kevins Copilot dem ohrenbetäubenden Getose noch hinzu. Durch die gesplitterte Sichtluke drang Rauch ins innere.

„Ja ich weiß. Manchmal übertreffe ich mich noch selbst.“

Amachisaka ließ die Griffe ihres Sitzes los und geraute sich wieder zu Atmen. „Danke, der Beste Flug meines Lebens.“

21. Gathering


Langsam lösten sich Staub und Qualm auf. Klirrend fiel eine Metallplatte zu Boden und ein gähnendes schwarzes Loch wurde in dem Wrack sichtbar. Kevin und sein Kopilot rutschten hustend aus der Öffnung. Der Raumtechniker ließ den Schneidbrenner zu Boden fallen.

Kevin schob die scharfkantige Platte zur Seite, deren Ränder noch immer glühten. „Komm ich helfe dir“

Gemeinsam befreiten sie Amachisaka aus dem qualmenden Wrack. Die Verletzung an ihrer Hüfte blutete ziemlich.

„Bloß schnell weg hier, bevor uns der Ofen um die Ohren fliegt“ Gemeinsam stützen sie Amachisaka und humpelten los. Sie wollten schnellstmöglich den nächsten Felsblock zwischen sich und das Wrack bringen bevor sich der Plasmastau und die Restenergie entluden. Eine Frage von Sekunden!

Amachisaka rutschte hinter dem Felsblock zu Boden. Erschöpft ließ sich Kevin neben ihr in den Sand fallen und wollte schon aufatmen, als ein ohrenbetäubender Knall die Wüste erzittern ließ. Das Schiff verwandelte sich zu einer fünfzig Meter hohe Feuersäule. Wrackteile flogen durch die Luft, während es kurzzeitig unerträglich heiß wurde. Wenn der Felsblock nicht gewesen wäre, die Druckwelle hätte sie umgefegt. So toste der Sturm  …


  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
4987 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus:
4 hochauflösende Poster-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren