A   A   A

… hinter sich her.

„Sollen wir was tun?“, fragte Tom noch mal.

Susi schüttelte den Kopf, ohne sich zu ihren Gefährten zu drehen. Langsam kam das fremde Schiff entgegen und passierte sie in wenigen Metern Abstand. Tausend Gedanken gingen ihr durch den Kopf. Das Schiff hatte tatsächlich einigen Schaden genommen. Sie sah einen aufgerissenen Bereich an Steuerbord, im hinteren Bereich war die Beleuchtung ausgefallen und das Cockpitsichtfeld. Darin stand eine Person und sah zu ihr herüber. Dann war der Spuk vorbei und das Schiff verschwand hinter den Felsen.

„Sollen wir die Verfolgung aufnehmen?“, fragte Kevin.

Susi schüttelte ihren Kopf. „Wir warten jetzt noch ein paar Minuten und dann machen wir uns auf den Heimweg.“


22. Zurück nach Hause


Kevin manövrierte durch das Asteroidenfeld. Obwohl durch die Trägheitsdämpfer kaum Fliehkräfte zu spürten waren, zogen es Krissy und Tom vor, das Cockpit zu verlassen. Zu sehr drehten sie die Sterne im Sichtfeld. Nur Susi blieb zurück. Sie kontrollierte die Sensoren und schaltete sich den Blick achtern auf einen kleinen Schirm. „Das ist beeindruckend“, stellte sie fest. „Wir fliegen diese halsbrecherische Strecke durch das Asteroidenfeld und ich fühle mich sicherer als an den meisten anderen Orten der Galaxis.“

Kevin schmunzelte und reduzierte die Geschwindigkeit etwas. „Die Galaxis ist scheinbar ein recht unsicherer Ort geworden“, bemerkte er.

Susi kam zu ihm und ließ sich in den Copilotensitz fallen. Sie zeigte zum Fenster: „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass du zwischen diesen unzähligen Asteroiden so einfach hindurch manövrierst. In unserer Flotte schaffen das nur die besten Piloten.“ Ihr Blick irrte durch die Unzahl an Gesteinsbrocken. „Keiner von Thorons Leuten wird vorausahnen können, wo unser Schiff dieses Trümmerband verlässt, wenn wir sofort in den Hyperraum abtauchen.“

Er blickte zu ihr hinüber, wie sie ausgezehrt und müde von der Tortur im Sessel hing und mit aller Macht versuchte keine Schwäche zu zeigen. Kevin bewunderte ihre Stärke. Trotz des Schmutzes und der zerfetzten Kleidung war sie schön. Nach diesen Strapazen noch so viel Kraft aufzubringen, um wach zu bleiben und die Berechnungen für den Sprung durch den Hyperraum vorzunehmen beeindruckte ihn. Er musste sich jetzt auf sie Steuerung konzentrieren.


„In wenigen Augenblicken passieren wir den äußeren Rand des Asteroidenfeldes. Ich bekomme schon  …


  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
5052 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus:
4 hochauflösende Poster-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren