A   A   A

… dämmerte. Alles war so völlig anders, als noch vor ein paar Stunden im hellen Licht. Die Dornensträucher und Moorastpfützen wirkten plötzlich kalt und bedrohlich. Seit ihrem Verschwinden fühlte sich Kevin komischerweise winzig klein in dieser riesigen Wildnis. Ein Gefühl, welches er vorher nicht empfunden hatte. Seltsam, nicht?

Blutrot leuchtete der Himmel dort, wo die Sonne hinter den Bergen untergegangen war. Doch auch die wunderschönen, schillernden Lichtspieglungen im Wasser konnten die melancholische Stimmung nicht auflösen. Kevin atmete tief durch, versuchte, seine absurden Gedanke zu verdrängen. Der Wald, das Gestrüpp, der See, alles war genauso wie vorher! Bald würde er zurück in der Zivilisation sein und dann konnte er diesen grotesken Vorfall vergessen. Schon jetzt wirkte alles etwas skurril, fast unwirklich. Vielleicht war es das Beste so! Sein Blick fiel auf das glitzernde Schmuckstück in seiner Hand, dann hinaus auf die riesige, tischebene Wasserfläche des Sees. Kevins Finger schlossen sich um das kühle, silbrige Metall, bevor sein Arm weit ausholte. Er schloss seine Augen und sah in Gedanken das Schmuckstück hinaus über den See fliegen. – Doch dann atmete Kevin tief durch und steckte den kleinen metallischen Gegenstand in seine Hosentasche. Besser so, mit Sicherheit!



3. Der Auftrag


Vier Tage zuvor.

Stille. So war das in den unendlichen Tiefen des Weltraumes zu erwarten. Stille und Dunkelheit. An einer kleinen Raumfähre blinkten Positionslichter. Ohne diese Leuchten wäre das kleine dunkle Schiff völlig mit dem Hintergrund verschmolzen. Unsichtbar für das bloße Auge. Es begann der Landeanflug auf eine der Hangarplattformen von Raumbasis Gamma 3/17. Eine Raumbasis, die eher einer schwebenden Festung glich. Der leistungsstarke militärische Charakter wurde durch die großen Anzahl Turbolaser und Plasmakanonen an den unteren und oberen Verteidigungsphalanxen betont. Ein ausgefeiltes Scann- und Ortungssystem machte Gamma 3/17 immun für Überraschungen jeglicher Art. Die Station machte von weitem den Eindruck zweier zusammengesetzter Pyramiden, deren Spitzen abgeschnitten waren. Sie bot Start– und Landeplattformen nach allen Seiten der Äquatorebene. Jede der vier gewaltigen Haupthangars war zur Hälfte mit Raumjägern der verschieden Typen bestückt. Gamma 3/17 galt als uneinnehmbar.

Wie in Zeitlupe näherte sich die winzige Fähre der riesigen Hangaröffnung. Pilot und Copilot  …


  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
5034 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus:
4 hochauflösende Poster-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren