A   A   A

… Kraft hinaus ins Wasser. Das half etwas.

Er schlenderte weiter. Schon jetzt war zu erkennen, wie das Ufer in einiger Entfernung einen Knick machte. Tom hätte es hier gefallen, überlegte er. Schließlich war er viel mehr der Abenteuertyp. Zumindest behauptete Tom das immer wieder. Trotzdem kamen sie gut miteinander aus, schon seit ihrer Kindheit. Das waren noch Zeiten. Als Kinder hatten sie sich mit Träumereien und Hirngespinsten duelliert bis sie sich selbst vor ihnen zu fürchteten begannen. Nach den Jahren blieb davon noch die Erinnerung.

Kevin betrachtete seine Umgebung. Das steinige Ufer verlor sich in den dichten Büschen die hier überall wucherten. Schilfrohr versperrte die Sicht. Wahrscheinlich mündete hier der See in die Ebene. Immerfeuchter Boden brachte ein Pflanzendickicht hervor, wie es Kevin noch nicht gesehen hatte. Es roch nach Moder. Er schob Äste und Schilf zur Seite um keine nassen Füße zu bekommen. Das Ufer war noch halbwegs erkennbar und er hatte keine Lust auf den Rückweg. So schnell würden die ihn nicht vermissen.

Keine hundert Schritte weiter wurde das Gestrüpp undurchdringlich. Er stand vor einer Wand aus grünem Dornengestrüpp. Er musste einsehen, hier ging es nicht weiter. Es war ja überhaupt Blödsinn, soweit zu gehen. Aber so war er nun mal, wenn sich Kevin etwas in den Kopf gesetzt hatte... Hier war er eindeutig zu weit gegangen. Vor allem, da er jetzt die ganze Strecke durch das dornige Gestrüpp wieder zurück musste.

Er überlegte, ob es nicht besser war die Schuhe auszuziehen, als er plötzlich einen sonderbaren Laut hörte. Erstaunt hielt er inne und lauschte. Es kam von vorn. Da, wieder!

War das möglich? Hier draußen? Städter hätten dazu ‚mitten in der Wildnis‘ gesagt. Doch dann hörte er es wieder und diesmal war es als Hilferuf zu verstehen. Sollte sich noch jemand so soweit vom Team entfernt haben? Ohne länger darüber nachzudenken schob er die Zweige zur Seite, hielt sich schützend die Hände vors Gesicht und stürmte los. Der Boden war hier sonderbar weich. Das Gestrüpp riss an seinem T-Shirt und er spürte Dornen auf Armen und Beinen, doch darauf achtete er jetzt nicht. Nicht in diesem Moment!

Denn er hörte die Rufe wieder.

Ein Ast schlug ihm ins Gesicht, trotzdem beschleunigte er seine Sprünge. Doch schnell erhielt er dafür die Quittung. Sein rechter Fuß sackte bis zum Knöchel in ein Wasserloch. Erschrocken hielt sich Kevin an einem Ast fest und taumelte  …


  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
5007 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus:
4 hochauflösende Poster-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren