A   A   A

… rückgängig gemacht werden, solltest du mal schwanger werden wollen.“

Und da waren sie! Die wichtigen Infos, die immer unter den Tisch rutschten. Sie wusste eindeutig zu wenig über die Prozedur und die Zusammenhänge. Noch waren ein paar Stunden Zeit zum einlesen.

„Die nächste Möglichkeit der Immunisierung besteht im Pluto-Außenposten. Den erreichen wir voraussichtlich in sechzehn Stunden und dreiundfünfzig Minuten. Bis dahin werden wir in passenden Situationen die Schwerkraft deaktivieren.“

Mit gemischten Gefühlen verließ Krissy das Cockpit, wobei sie sich krampfhaft an die Handläufe klammerte. Das Bild verschwamm ihr vor den Augen, doch schließlich fand sie die Tür zum Quartier.

Tom wurde wach und sah sie fragend an. Sie schaffte es zur Schlafstatt ohne sich zu übergeben.

„Sag mal, was ist denn mit dir los?“

„Lass mich, ich muss mich vorbereiten.“ Sie schob ihn sanft zur Seite und nahm sich die Infodatenbank vor. Sie hatte noch 16 Stunden um sich Kenntnisse auf diesem Gebiet anzueignen. Ungern wollte sie jemand an ihren Körper lasse, ohne vorher zu wissen was dabei genau passierte.

...

Draußen zogen millionen Sterne scheinbar langsam vorbei. Doch hier im Quartier erinnerte nichts an die eisige Kälte der Unendlichkeit. Krissy hatte sich in Ihrer Schlafstatt festgeschnallt. Tom lag neben ihr und hielt ihre Hand. Gleich würden sie wieder etwas neues erleben. Vielleicht machte es ihre Schmerzen erträglicher. Sie las weiter und mitten im Satz setzte sie plötzlich ein, die Schwerelosigkeit ... und Krissy atmete auf.


9. Outpost


In einem winzigen der unzähligen Seitenarmen der Galaxis: Planeten zogen ihre Bahn seit unendlicher Zeit. Doch sie waren unscheinbar gegenüber dem gewaltigen Gestirn, um welches sie kreisten. Aber auch dieser Stern war nur einer unter Milliarden, unterschied sich nicht sehr von unzähligen Anderen. Ganz im Gegenteil. Ein Stern, eher unter dem Durchschnitt.

In den winzigen Zwischenräumen zwischen den Planeten dieses Sonnensystems, lediglich einige Lichtminuten, bewegte sich ein kleiner Punkt. Kaum anders, als ein einzelnes Atom in einem Olympiastadion. Ein Raumschiff, erbaut von Lebewesen, welche der Meinung waren, zivilisiert zu sein. Dieses kleine Schiff steuerte direkt auf den äußersten Planeten dieses Systems zu. Auf diesem öden Miniaturplaneten, welcher den Anschein erweckte, als würde er nicht zu der Gruppe der Anderen dazugehören. Wieso reiste  …


  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
5006 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus:
4 hochauflösende Poster-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren