A   A   A
… 

Soeben kam Krissy die Rampe herunter. TeDo folgte ihr.

„Wie beurteilst du den Schaden, TeDo?“, fragte ihn Kevin.

Vorsichtig untersuchte dieser die noch immer heißen Teile. „Einer der Phansenkonverter ist durchgebrannt. In ein paar Stunden habe ich das behoben.“

„Nun, wenn das kein Problem darstellt ist wenigstens unser Plan nicht gescheitert. Wo befinden wir uns überhaupt?“, fragte Tom, während er die hohen Bäume ringsum betrachtete, welche das Sonnenlicht außen vor ließen und an Kreidezeit erinnerten.

„Mein letzter Instrumentencheck ergab, dass wir ca. 4500km vom Meteoriteneinschlag entfernt sind, unser Ziel somit fast erreicht haben. Wir befinden uns direkt an der Landbrücke zwischen den beiden Kontinenten. Hat unser Aufschlag einen Tsunami verursacht, so haben wir einigen Vorsprung. Das Arbeitslager befindet sich etwa 50 Kilometer im Landesinneren des anderen Kontinents“

Tom staunte über Krissys präzise Antwort.

„Schön, das zu hören, ich wollte so schnell wie möglich aufbrechen“, bemerkte Kevin.

TeDo wand sich vom Schiff ab. „Um einer Entdeckung durch Kontrolltrupps zu entgehen, müssen wir das Schiff tarnen und absolute Funkstille bewahren. Für die Tarnung benötigen wir Energie. Ich werde mich mit der Reparatur beeilen. Bis dahin bleibt uns nur der Schutz der Baumkronen. Ihr solltet alle einen Kommunikator mitnehmen. Sollte ich entdeckt werden, setze ich einen Notruf ab. Dann braucht ihr nicht zurückkehren.“

„Klingt vernünftig. Und wenn wir Susi haben, rufen wir dich damit.“

„Okay, ich sammle euch dann auf und wir verschwinden.“

„Halt mal, TeDo. Ich dachte du kannst keine Schiffe fliegen.“

„Nun, Naja, sagen wir, meine Programmierung gestattet mir einen gewissen Handlungsspielraum. Wenn ich ein Schiff steuere, während sich keine lebenden Wesen an Bord aufhalten, bringe ich ja niemanden in Gefahr, oder?“

„Du bist ein ganz schöner Schlawiner, TeDo.“

„Wie bitte? Dieses Wort ist nicht in meinem Vokabular verfügbar.“

„Du weißt bestimmt, wie ich das meine.“

Ohne ein weiteres Wort begann TeDo das Schiff zu reparieren, während die Anderen sich für den Aufbruch rüsteten.

16. Die grüne Hölle


Quälend feuchte Hitze. Drei menschliche Gestalten waren auf dem Weg durch unberührten und fast undurchdringlichen Dschungel. Ein grünes Chaos, das es auf der Erde schon lange nicht mehr gab. Dieser Planet trug den Namen Kharimba I. Hier  …


  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
5034 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus:
4 hochauflösende Poster-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren