Design Onlineshops Modified-Shop
Design Onlineshops Modified-Shop
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... der Ort, an dem Tamara gefangen gehalten wurde?
„Lebt ihr da wie die Amish-Leute?“
Lolas Lachen trieb glockenklar durch die Nacht. „Nein, wir wissen die Annehmlichkeiten der modernen Welt zu schätzen. Wir meditieren viel und versuchen eine höhere Ebene zu erreichen. Damit wir, wie unser Führer, mit dem Teufel kommunizieren können.“
„Ihr glaubt an den Teufel? Klingt abgefahren.“
„Keineswegs. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass er bald seinen rechtmäßigen Platz im Universum einnehmen wird.“
„Na klar, und er wird uns allen den Arsch verbrennen, und Fegefeuer...“
Lola fuhr zischend herum. Sam sah ihre Augen in der Dunkelheit fanatisch glitzern. Ihre Gesichter waren nur wenige Zentimeter von einander entfernt.
„Sei froh, dass Atibor denkt, du könntest wichtig sein, sonst hätte ich dir schon längst deine gefährliche Zunge rausgerissen.“
Sam sah Lola gelassen an. „Ich glaub aber nicht an den Teufel.“
„Oh verlass dich drauf, du wirst an ihn glauben. Du wirst ihn spüren.“ Lola ging weiter.
Sam grübelte noch immer über Lolas Worte nach. Was sollte sie spüren und was war eine Weihe? Warum Atibor sie für wichtig hielt, war Sam klar. Falls er sie überprüft hatte - und Sam war sicher, dass er genau das getan hatte - würde er dank Benedicts Computergenie wissen, dass Linda derzeit millionenschwer war. Außerdem würde er wissen, dass Linda mehrere Male in einer psychiatrischen Klinik gewesen war und zwei Selbstmordversuche hinter sich hatte. Leichtes Futter für Atibor. Doch wenn es nach Sam ging, sollte er beim ersten Bissen ersticken.
Lola blieb abrupt stehen, so dass Sam beinahe in sie hineingelaufen wäre.
„Wir sind da.“

Sam spähte an Lola vorbei und sah eine große Lichtung im Wald, die von zahlreichen kleinen Lichtquellen umrahmt war. Sam vermutete, dass es sich um tönerne Ölgefäße handelte, denn nach verbranntem Holz roch es nicht und eine elektrische Lichtquelle mitten im Wald war unwahrscheinlich. Am Ende des beleuchteten Kreises sah Sam einen riesigen altarähnlichen Aufbau, der komplett mit einem schwarzen Tuch verhüllt war. Außer Lola und ihr war kein Mensch anwesend. Sam schluckte trocken, das gefiel ihr gar nicht.
„Wo sind die anderen? Wo ist Atibor?“
„Die anderen begleiten das Opfer. Bei Atibor weiß man nie, ob er einer Weihe beiwohnt.“
Sam's Nervenenden begannen zu vibrieren. Das Opfer? Tamara! Und sie stand nackt und ohne Waffen in der Gegend rum. Wenn sie Glück hatte, waren ‚die anderen'  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren