Design Onlineshops Modified-Shop
Design Onlineshops Modified-Shop
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
... Nefer warf noch einen suchenden Blick über den Hafenplatz, doch sie konnte keinen Blick mehr auf Haremhab erhaschen. Innerhalb kürzester Zeit hatte das schlanke Schiff die Strommitte erreicht und segelte nilabwärts.
*
Huya war ein äußerst vorsichtiger Mann. Da er mit Attentaten auf sich oder Nefer als Informationsträger rechnete ließ er sogar nachts, wenn das Schiff aus Vorsicht vor Untiefen oder Felsen pausieren mußte, in der Mitte des Flusses ankern, damit vom Ufer aus kein Angriff erfolgen konnte. So vergingen die ersten zwei Tage der Reise ohne besondere Vorkommnisse. Am dritten Tag jedoch erkrankte einer der Soldaten am Fieber und da sie sich ganz in der Nähe des Ortes Siut befanden, legten sie abends an einem kleinen Steg am Ufer an. Aus Angst vor Ansteckung ließen sie den Soldat in der Obhut des Dorfarztes zurück, welcher über das Goldstück, welches er als Entlohnung erhielt, nicht unglücklich war. Nefer hatte sich angeboten, bei der Pflege zu helfen, aber Huya hatte es ihr verboten: „Du wirst für eine andere Mission gebraucht, hast du das vergessen?“ Verlegen hatte sie den Blick gesenkt. Huya ließ sicherstellen, daß eine Feluke bereitstand um den Mann weiterzubefördern, sobald er wieder auf den Beinen war. Als er mit den Soldaten, die ihn begleitet hatten, zum Schiff zurückkehrte war es bereits so dunkel, daß ein Ablegen gefährlich geworden wäre. Es blieb ihnen also nichts anderes übrig, als über Nacht am Steg vor Anker zu bleiben. Nefer schlief unter einem gespannten Segeltuch, aber der Schlaf brachte ihr keine Entspannung. Sie wälzte sich von einer Seite auf die andere und erwachte immer wieder mit einem unguten Gefühl. Sie beruhigte sich erst wieder, wenn sie Huyas sehnige Gestalt, sein Profil mit der gebogenen Adlernase dem Ufer zugewandt, als Wache am Bug des Schiffes sitzen sah.

Der Angriff



Als sie wieder erwachte, verblaßte das Licht Chons bereits um bald dem Morgen Platz zu machen. Nefer warf einen obligatorischen Blick zum Bug des Schiffes und setzte sich sofort ruckartig auf. Huya war verschwunden, doch noch ehe Nefer eine Warnung rufen konnte, brach schon die Hölle über sie herein. Schwarze Gestalten, vom Mondlicht nur kurz aus der Dunkelheit gerissen, stürmten unter lautem Geschrei über das Deck der Barke. Sie schwangen Messer und Speere. Doch Haremhabs Medjay waren eine Elitetruppe und von einem Moment auf den anderen hellwach. Es entbrannte  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren