Design Onlineshops Modified-Shop
Design Onlineshops Modified-Shop
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
... mir die Schuld an allem zuzuschieben. Nun ja, irgendeinen Sündenbock braucht man immer.“
*
So war Nefer mit Nofretete, deren Amme Tiji und ein paar Dienern und Dienerinnen in den Palast der Königin übergesiedelt. Anfangs hatte Nefer sich gewundert daß Tiji, die ja schließlich die Gemahlin des Eye war, den Palast Echnatons verließ, um bei Nofretete zu bleiben. Später war ihr allerdings klargeworden, daß die Amme an der Königin wie an einer Tochter hing und diese nie alleine gelassen hätte. Auch besuchte Eye, zu Nefers Mißvergnügen, häufig seine Frau und sie verbrachte auch immer wieder ein paar Tage im Königspalast. Die Töchter der Königsgemahlin und sämtliche Nebenfrauen mit deren Kindern waren natürlich im großen Palast Echnatons geblieben und versuchten sich mit Teje gutzustellen, die sich zwar in ihrem noch immer im Weiterbau begriffenen Palast eingerichtet hatte, aber die meiste Zeit mit Echnaton hofhielt, als wäre sie die Königsgemahlin und nicht seine Mutter. Selbst Mutbenret, Nofretetes Schwester, hatte es vorgezogen zu bleiben. Es gingen Gerüchte, daß die Schöne Schwester Nofretetes ein Auge auf Haremhab geworfen hätte, da war es für sie natürlich wichtig, im Palast Pharaos zu bleiben, da sie den Heerführer dort natürlich öfter antraf. Für Nefer waren die Tage anfangs grau in grau. Es wurde besser, als Antef sie offiziell besuchte und ihr mitteilte, daß es Echnaton gerade recht gut ginge und er nun öfters kommen könne. Von da an war er ein täglich gern gesehener Gast in Nofretetes Palast. Auch wußte er natürlich immer die neuesten Neuigkeiten und sämtlichen Hofklatsch zu berichten, so daß auch die Königin und ihre Amme sich gerne zu Nefer und Antef gesellten, wenn diese durch die Gärten schlenderten und die von den Bäumen gefilterte Sonne genossen. Die Wochen wurden zu Monaten und Nefer war jetzt einundzwanzig Jahre alt. Es war das sechzehnte Regierungsjahr Echnatons und das Land wurde immer unruhiger. Nefer lauschte ängstlich jedem Bericht, den Antef überbrachte. Seit drei Jahren waren er und sie jetzt schon ein Paar und er hatte schon vor Monaten um ihre Hand angehalten. Immer wieder jedoch verschoben sie ihre Hochzeit, da die Berichte aus Theben ständig alarmierender wurden.

Die Spionin



Eines Tages winkte die Königin Nefer im Garten zu sich. Sie saß von Sonnenlicht umflossen auf dem gemauerten Rand eines Teiches und Nefer überkam ein  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren