A   A   A
… hatte, war es ihr noch verhältnismäßig gut gegangen. Es war dunkel in dem Kämmerchen, nur durch das Oberlicht über der Tür strahlte etwas Licht vom Flur herein. Sie zog die Decke an sich. Es war kühl. Unangenehm kühl. Gott sei Dank! Sie musste Trinken. Doch schon bei dem Gedanken drehte sich ihr der Magen um. Was hatte sie getan? Mira! Sie würde verenden, genau wie sie selbst.
Erst langsam wurde sich Sylvia bewusst, dass sie an einer Wand lehnte. Einer richtigen Wand. Sie konnte sich kaum vorstellen, dass das der Tod war! (Es sei denn, der Tod war etwas völlig sonderbares...) Nein! Sie saß hier in einem kleinen Zimmer, an eine Wand gelehnt. Ihr war kalt. Es war dunkel. Ihr Rücken schmerzte. Sie hatte Durst. Ihre Hände hielten eine raue Decke umklammert.
Sie schüttelte sich, um einen klaren Kopf zu bekommen. Dann rieb sie sich den Staub aus den Augen. Wo, zum Teufel war sie?
Es dauerte über eine Minute, bis Sylvia wieder völlig zu sich gekommen war. Sie sah zur Seite. Da stand ihr Bett. An der Wand gegenüber befanden sich wie immer der Bücherschrank und das riesige Bild, welches die Niagarafälle zeigte. Sie hatte es selbst ausgesucht.
Ihr Wecker tickte auf dem Nachttischschrank, direkt neben ihr. 4:37 Es war noch dunkel draußen. Verkrampft hielt sie ihren Bettvorleger umklammert, mit dem sie sich unbewusst zugedeckt hatte. Auf ihren nackten Oberarmen bildete sich eine Gänsehaut. Was war passiert?
Sylvia stand auf und versuchte, ihre schmerzenden Gelenke wieder in Gang zu bringen. 
Ein böser Gedanke bohre in ihrem Kopf. Träumte sie etwa schon wieder? War das ein automatischer Schutzmechanismus ihres Geistes, den qualvollen Tod in der Wüste vor ihrem Innersten zu verbergen? Vielleicht! Mit Sicherheit konnte sie das nicht widerlegen.
Himmel, vielleicht lag sie noch immer da draußen auf dem glühenden Sand!
Was sollte sie tun?
Sylvia lief ins Bad und stellte sich unter die Dusche, um einen klaren Kopf zu bekommen. Vielleicht war dies das Leben nach dem Tod? Oder das nächste Leben? In ihrer eigenen Wohnung, die sie sich selbst eingerichtet hatte? Das wäre schon reichlich seltsam, oder? 
Vielleicht bekam sie aber auch nur eine neue Chance. Eine Chance, Fehler wieder gut zu machen. Welche Fehler?
Sie hatte geträumt, nichts weiter! Eine Lösung, die ihr am besten gefiel. Eine einfache Lösung dieses Dilemmas! 
Aber alles war so realistisch...?
Dein Geist hat sich irgendwelche abstrusen Dinge zusammengereimt, Sylvia, nichts  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
4353 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus: 4x ArtWork-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren