A   A   A
… du dich schon auf deinen Tod vor? Vertrocknet in der Wüste. Vom nächsten Stürmchen begraben. Unauffindbar! Konserviert bis in alle Ewigkeit. Sieh es ein! Zu Fuß hast du nicht die geringste Chance.’
„Hör endlich auf damit!“ Sie schlug sich mit der flachen Hand gegen den Kopf. „Höre bitte damit auf!“ Sylvia war den Tränen nahe. Auch von dieser Düne sah sie nichts als Sand. Endlos! Erschöpft sank sie auf die Knie.
‚Du hast nichts anderes verdient, Sylvi, flüsterte die Stimme wieder. Jetzt, nachdem du deine Familie der Wüste ausgeliefert hast! Du hast sie unschuldig verurteilt! Genau das ist es, Sylvi, nichts anderes! Sie werden da draußen zugrunde gehen. Verhungern, vertrocknen! Jawohl! Ganz genau wie du jetzt, Sylvi. Bist du nun zufrieden?’
Sie beugte sich nach vorn, bis ihr Kopf den heißen Sandboden berührte. Nein, nein, nein! Doch sie fühlte sich schwach, verlassen, am Ende. Sie würde heute überleben. Die Nacht sicher auch noch. Der morgige Sonnenaufgang? Oh Gott, es würde wieder genauso heiß werden. Du musst weiter, Sylvia. Nur weiter! Wenn du hier liegen bleibst, dann hast du bereits verloren.
Sie raffte sich auf, obwohl sie nicht die geringste Lust dazu verspürte. Meter für Meter. Es gibt nichts anderes!
Die folgende Nacht war die schrecklichste ihres Lebens. Der Wind fauchte zwar nicht ganz so schlimm, wie am Tag zuvor, doch die Kälte fuhr in alle Glieder ihres geschwächten Körpers. Die raue Decke half etwas, sonst wäre sie wahrscheinlich erfroren. Irgendwann kam sie zu dem Entschluss, sich im Sand einzugraben. Das half etwas, doch schlafen konnte sie deswegen trotzdem nicht. Es war Stockdunkel und totenstill. Was gab es hier so unheimliches? Sie zitterte und erwartete voller Unbehagen den nächsten Morgen.
Sie Sonne kam bestimmt. Wie jeden Morgen dauerte es nicht lange, bis sie mit voller Gewalt auf das karge Land prasselte. Sylvia schleppte sich unermüdlich vorwärts. Ihre Vorräte waren gestern Abend zur Neige gegangen. Wenigstens hatte sie jetzt nicht mehr so viel zu schleppen. Die kochende Luft flimmerte über dem staubigen Sandboden. Doch manchmal verschwamm ihr das Bild inzwischen auch vor den eigenen Augen. Bunte Sterne tanzten und verschleierten ihren Blick. Wie weit konnte es denn noch sein, verdammt noch mal? 
Doch aus der Einöde kam keine Antwort. Selbst ihre nervende innere Stimme hatte schon beängstigend lange die Klappe gehalten. Vielleicht hatte sie ja recht gehabt? Es kam einer  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
4356 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus: 4x ArtWork-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren