A   A   A
… des letzten Jahres. Laut Tagesordnung sollte danach die Prämierung der Elite stattfinden. Hier, vor sämtlichen Mitarbeitern. Als Ansporn. Zur Vorbildwirkung. 
Sylvia wusste, was sie da oben auf der Bühne zu tun hatte. Aber wie sollte sie es anstellen, dabei auch noch das Gesicht zu wahren. Das würde schwierig werden. Selbst für sie!
Ihr Name, jetzt war es soweit. Sie schrak zusammen. Dann erhob sie sich und schritt bewusst langsam zur Treppe. Auf der Bühne drehte sie sich um und sah zum ersten Mal von oben in die vielen hundert Gesichter. Sie begann zu schwitzen. Musste das sein?
‚Ja, es muss, Sylvi, he, he! Für dich!’
Sie ging auf den Abteilungsleiter zu, der ihr bereits seine Hand entgegenstreckte. Doch Sylvia räusperte sich und schüttelte mit dem Kopf. Erstaunt zog ihr Chef eine Augenbraue hoch, doch er überließ ihr bereitwillig das Mikrofon. Bist du dir wirklich im Klaren darüber, was du jetzt sagen willst, Sylvia?
Sie nickt Richtung Publikum. „Meine verehrten Damen und Herren. Es ist erfreulich, dass es am heutigen Tag soviel Grund zum Feiern gibt. Das so viele gute Leistungen, derart ansprechend gewürdigt werden. Es ist sicher nicht gelogen, wenn ich hiermit im Namen aller Mitarbeiter auch einmal den Dank an unsere Geschäftsleitung richte.“–
Ein Raunen ging durch die Masse, doch dann brach endlich der zustimmende Applaus los.–
Sylvia wurde sicherer. Fühlte sich fast schon wieder in ihrem Element. Dann fuhr sie fort: „Diese Gelegenheit sollte aber nicht nur genutzt werden, um auf die vielen besonderen Leistungen aufmerksam zu machen, sondern auch, um eine Sicherheitslücke in der firmeninternen Datenverarbeitung aufzuzeigen und außerdem um jemanden ganz besonders zu überraschen. Durch eine geringfügige Manipulation von Datenbeständen gelang dieses Täuschungsmanöver. Deshalb bitte ich jetzt David Wolter auf die Bühne. Kommst du, Dave?“ Ihre Augen suchten in der Menschenmenge nach einer Bewegung. „Denn nicht mir, sondern ihm gebührt diese Ehrenvolle Auszeichnung!“ Rasender Applaus ertönte. 
Es war heraus. Endlich! Erleichtert sah sich Sylvia um. Es war doch gut gelaufen, verblüffend gut, oder? Schon allein für diesen Geniestreich gebührte ihr eine Medaille.
Das gleißende Licht der Scheinwerfer brannte heiß auf der Bühne. Es war schwierig, die Gesichter im Publikum zu erkennen. Doch Sylvia war zuversichtlich, dass Dave vorkommen würde. Schließlich lief alles, als wäre es vorher so geplant  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
4366 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus: 4x ArtWork-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren