A   A   A
… vom Hof zu kommen. Zumindest unbemerkt alles einzuladen!
Wenn der Motor erst einmal lief...  Die hatten keine Chance, ihr zu folgen! Sylvia schluckte. Die hatten nicht einmal eine Möglichkeit, von hier weg zu kommen. 
Himmel, Sylvi, du machst dir schon wieder zu viele Gedanken! Sieh lieber zu, dass du deine Utensilien ins Auto bekommst!–
Konnte sie das tun? Konnte sie die drei hier wirklich so einfach zurücklassen? Was, wenn die Strecke selbst für Erfahrene zu Fuß unmöglich zu bewältigen war? 
Sylvi, was tust du da? Vergiss diese Schwachköpfe, verdammt noch mal. Du solltest viel lieber die Gelegenheit nutzen, bevor es zu spät ist! 
Sylvia nickte. Wehende Fahnen! Man konnte gewinnen, aber manchmal verlor man halt auch. So war das Leben nun mal. Und Sylvia hatte in der letzten Zeit schon oft genug verloren. Sie spuckte auf den Boden und schlich zurück zum Flur. Der Ausgang lag direkt an den Schlafräumen. Hier musste sie besonders vorsichtig sein. Wenn nur nicht überall diese knarrenden Dielenbretter wären. 
Durch den Türspalt pfiff ihr kühler Wind entgegen. Schnell und lautlos schloss sie diese hinter sich. Sie stand auf der Veranda und sah sich um. Hier draußen wehte der Wind noch immer recht straff. Immer wieder fauchten leichte Sandböen über die Palisadenwände hinweg. Der trockene, tote Hauch der Wüste. Sie sah sich um. ‚Deine Chancen stehen nicht schlecht, Sylvi, wirklich!’ 
Schnell rannte sie hinüber zum Schuppen. Der Sand unter ihren Füßen fühlte sich noch immer warm an. Der Wind würde sicher alle Geräusche, beim öffnen des Tores überdecken. Die dunkelgrünen, mit Flecken abblätternder Farbe übersäten Dieselkanister waren schwerer, als sie vermutet hatte. Aber schließlich hatte sie nicht nur zwei der schweren 20 Liter Kanister im Wagen, sondern auch ihr Proviantpack. Ihr Blick glitt zurück zum Wohnhaus. Bis jetzt sah alles ganz gut aus. Es konnte losgehen. Sie stieg in den Wagen und sperrte den hässlichen Wind nach draußen. Die Plane des Geländewagens flatterte heftig. Sachte glitt der Schlüssel ins Zündschloss, als könnte das klirrende Geräusch über den Hof hinaus schallen. Ihre Hände fühlten sich eiskalt an. Ihr Atem stockte solange, wie der Motor zum Vorglühen benötigte, dann erwachte dieser kreischend zum Leben. 
Es hatte also begonnen!

10. Buch - Die Flucht


Das Licht der beiden Scheinwerfer flammte auf und tauchte den nächtlichen Hof in ein unnatürliches, grelles  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
4356 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Dieses Buch besitzen!
Jetzt Autor*in unterstützen und Ebook lokal auf dein Gerät laden.
Sofortdownload!
+ Extra-Bonus: 4x ArtWork-Grafiken
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren