A   A   A
… von Thut den Hals umdrehen, was ich schon längst hätte tun sollen.“ Tunip stemmte die Füße in den Boden und zog an Sunus Schulter. „Herr,“ er redete wie zu einem unvernünftigen Kind, während seine Füße über den Boden geschleift wurden, „Herr, du kannst nicht den künftigen Pharao töten – und wenn du es tust, dann weißt du doch immer noch nicht, was mit der Dame Tuja ist, oder?“ Sein Reden schien zu wirken, die Schritte Sunus verlangsamten sich und schließlich blieb er nachdenklich stehen. Seine Schultern fielen nach vorn und zum ersten Male erschien er seinem Schreiber hilflos. „Herr, komm mit in deine Gemächer. Wir müssen beratschlagen, was zu tun ist.“ Willenlos ließ sich der große Mann von seinem jungenhaften Untergebenen wegführen.
                *
Es hatte nicht lange gedauert und Sunu hatte wieder zu seiner alten Selbstsicherheit zurückgefunden. Sobald er seine Gemächer erreicht hatte, begann er zu planen, was zu geschehen hatte. Er beschloß die Königin aus seiner Suche herauszuhalten, bis er wusste um was es sich bei der ganzen Aktion handelte. Er ließ sich von Nefer die Richtung beschreiben, in der die Missetäter ihr Opfer geschleppt hatten. Danach suchte er nacheinander Hui, Geb und auch den Architekten Senmut auf. Er informierte sie über das Verschwinden der Dame Tuja, über die Beobachtungen der Dienerin und bat sie vorübergehend um Stillschweigen. Danach ließ er ein paar ihm untergebene Medjay in seine Gemächer kommen, denen er vertraute. Diese schickte er aus, um herauszufinden, wo man im Palastgarten in der vermuteten Richtung eine Person unbemerkt verschwinden lassen konnte. Ach er selbst beteiligte sich an der Suche, war wahrscheinlich der eifrigste Beteiligte.

Eingeschlossen


Es herrschte völlige Finsternis um sie herum. Sie wusste nicht mehr, wie lange sie sich schon in ihrem Verließ befand, konnte sie doch hier in der feuchten Dunkelheit Tag und Nacht nicht unterscheiden. Ihr Magen hatte schon lang aufgehört zu knurren, nur ein dumpfer Schmerz erinnerte sie an den nagenden Hunger. Sie hatte in ihrer Verzweiflung die Wände ein ums andere Mal abgetastet, sich dabei die Nägel abgerissen und die Finger blutig gekratzt. Sie hatte wohl die Bohlen einer Tür gegen die Mauersteine unterschieden, doch alles Rütteln und dagegen Anrennen hatte die massive Pforte nicht bewegt. Wenigstens musste sie nicht verdursten; die feuchten Mauern bildeten immer wieder  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
925 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren