A   A   A
… vor allem, da ihr eigener Diener für die Attentate verantwortlich gewesen sein sollte. Würde sie jemals die Gelegenheit haben, sich von den falschen Verdächtigungen die sie umspannen reinzuwaschen? Langsam erhob sie sich und ging durch die sich in der Dämmerung schließenden Blüten der Blumen und die Schatten der den Weg säumenden Bäume zurück zu ihren Gemächern im Harim. Still folgte ihr die Gestalt ihres neuen Dieners.

Das Ende der Macht?


Der Mechir war vorübergegangen, das helle Grün der frischen Saat hatte sich in ein sattes, dunkles verwandelt. Gazas Abreise stand kurz bevor, als der Palast wieder vor Gerüchten überzukochen begann. Der Morgen war noch kaum angebrochen, als Tunip mit dem Frühstück auf einem Tablett in Sunus Gemächer gestürzt kam. Er hatte es so eilig das Mahl hastig auf dem Tisch abzustellen, dass sich die Hälfte der Milch auf den Boden ergoß, aufspritzend von hineinplumpsenden Äpfeln. Sunu saß erst halb bekleidet auf seiner Schlafstatt und verfolgte mit strafend gerunzelter Stirn die Aktivitäten seines Schreibers. Dieser bemerkte den Unwillen seines Vorgesetzten und klaubte die Äpfel vom Boden zurück auf den Tisch, wo sie eine milchige Spur hinterließen. Anschließend kniete er nieder und wischte mit einem Zipfel seines Schurzes die Milch auf. Erst dies brachte Sunu wirklich zum Staunen, da der sonst so eitle Tunip ohne nachzudenken seine hochgeheiligte Kleidung beschmutzte. „Was ist denn los?!“ Fragte der Befehlshaber seinen Diener. „Ist Krieg?“ Beleidigt zog Tunip einen Schmollmund, konnte seine Neuigkeiten jedoch nicht lange zurückhalten und setzte sich schwungvoll auf die Liege neben seinem Vorgesetzten. „Sie wird ihn heiraten!“ Rief er, heftig mit den milchverschmierten Händen gestikulierend. Der Schreck fuhr Sunu für einen Moment in die Glieder doch gleich erkannte er dass die Heirat, die sein Herz zu Unrecht kurz zum Stillstand gebacht hatte, nicht gemeint sein konnte. Würde Thut die Dame Tuja ehelichen, wäre dies im Palast nicht wirklich der Rede wert. Es musste sich also um etwas weit Sensationelleres handeln als dies. Sunu packte Tunip grob an der Schulter: „Nun sprich schon, Mann!“ Rief er, obwohl er die Botschaft schon kannte, die der Schreiber ihm mitteilen würde. „Aua!“ Schrie Tunip und wischte Sunus Hand von seiner Schulter, beleidigt den Abdruck seiner Finger betrachtend, die sich unabsichtlich fest in das makellose Fleisch gegraben hatten.  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
927 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren