A   A   A
… im Gefolge von Senmut eintreten sah, schickte sie sofort ihre Dienerin hinaus und wandte sich ihnen zu. Als sie den neuen Verband an Sunu bemerkte erhob sie sich und trat rasch auf ihn zu. Besorgt sah sie in die übernächtigten Augen ihres Beschützers und fragte sanft mit den Fingerspitzen seine Schulter berührend: „Leutnant Sunu, bist du schwer verletzt? Mir scheint, dass während ich durch deinen Schutz den Attentaten entgehe du immer mehr Anschlägen zum Oper fällst.“ Sunu bemühte sich nicht zusammenzuzucken, schließlich berührten die Finger einer lebenden Göttin seine Schulter. Hatschepsut schien sein Zögern zu bemerken und zog hastig die Hand zurück. „Es ist nichts, meine Königin.“ Bemerkte der Leutnant gleichmütig. „Nur ein kleiner Schnitt.“ Hatschepsut schien zu zweifeln, ging aber schließlich zu ihrem Stuhl zurück und setzte sich, mit dem Rücken zum Spiegel, das Gesicht neugierig den Männern zugewandt nieder. „Nun erzählt schon! Es muß ja schließlich etwas passiert sein, wenn ihr in so einem Zustand in den Palast zurückkehrt.“ Sunu gab Hui mit den Augen ein Zeichen. Dieser verstand und begann zu berichten, was sie in der Nekropole erlebt und erfahren hatten. Er begann mit der Entdeckung, dass die Wächter ihren Platz vorzeitig verließen und fuhr fort mit dem Angriff auf Sunu. „Wer war der Verbrecher?“ Erregt hatte sich Hatschepsut wieder erhoben. „Habt ihr ihn erwischt?“ Mit leichtem Stolz in der Stimme antwortete Hui: „Ja, Herrin Hatschepsut, ich hab mein Messer geworfen und ihn erledigt.“ Ein selbstbewusstes Grinsen überzog das dunkle Gesicht: „Mein Messer trifft immer.“ Ungeduldig ging die Herrin beider Länder vor ihrem Spiegel auf und ab. Vor Hui blieb sie schließlich stehen und schubste ihn herausfordernd: „Und, sagst du mir jetzt endlich, wer es war?!“ Hui senkte verlegen ob seines Versäumnisses den Kopf. „Ich wollte dich nicht verärgern, Herrin. Es war Mudja, der Diener der Dame Tuja.“ Hatschepsuts Augen weiteten sich vor Erstaunen und ihr Blick zuckte zu Sunu hinüber. „Also doch? Das hätte ich trotz deiner Warnung, Leutnant Sunu, nicht wirklich gedacht.“ „Triff keine vorschnelle Entscheidung.“ Bremste der Leutnant ihre Gedanken. „Der Diener war nicht gleich tot und wir konnten ihn, Amun sei Dank, noch nach seinem Auftraggeber fragen. Tatsächlich war es gar nicht die Dame Tuja. Laut Mudjas Aussage wusste sie von nichts. Gaza war es. Allerdings  …
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
758 Leser seit 1. Jan. 2024 für diesen Abschnitt

Noch kein Kommentar zu dieser Seite.
Sei der Erste!
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren